KORROSIONSINHIBITOREN

Inhibitoren für die Herstellung von Kühlflüssigkeiten, Frostschutzmitteln und anderen

PRINZIP & EIGENSCHAFTEN

Unsere Korrosionsinhibitoren wurden von SLOCHEM spol. s r.o. auf der Grundlage dieser grundlegenden Prinzipien entwickelt:

Ciara
PRINZIP & EIGENSCHAFTEN
1.
Anorganische Sorten

2.
OAT-Technologie, Hybrid-OAT / HOAT und HOAT-Si

3.
Spezialisierte selektive Inhibitoren

4.
Maximale Effizienz beim Korrosionsschutz

HERSTELLUNG VON FROSTSCHUTZ



HERSTELLUNG VON FROSTSCHUTZ

EINSATZSTRATEGIE - VORBEREITUNG



Herkömmliches Frostschutzmittel
Herkömmliches Frostschutzmittel
Verwendung für Standard-Frostschutzmittel ( G11, BS6580 )
Langlebiges Frostschutzmittel
Langlebiges Frostschutzmittel
Verwendung für Frostschutzmittel mit langer Standzeit ( G12+ )
Spezialisierte Frostschutzflüssigkeit
Spezialisierte Frostschutzflüssigkeit
Verwendung für Wärmeträgerflüssigkeiten und Hochleistungsmotoren
Solarprodukt & ECO-ANTIFREEZ
Solarprodukt & ECO-ANTIFREEZ
Verwendung für Solar- und Öko-Produkte

MARKTANTEIL





Market shareKonventionelles Frostschutzmittel / G11
Market shareLanglebiges Frostschutzmittel / G12 +
Market shareG13 Frostschutzmittel
Market shareSpezialisierte Frostschutzflüssigkeit
Market shareSolar- und Öko-Produkt
ERWARTETER TREND
ERWARTETER TREND
ERWARTETER TREND
ERWARTETER TREND


Market shareKonventionelles Frostschutzmittel / G11
Market shareLanglebiges Frostschutzmittel / G12 +
Market shareG13 Frostschutzmittel
Market shareSpezialisierte Frostschutzflüssigkeit
Market shareSolar- und Öko-Produkt

DOSIERUNG VON INHIBITOREN FÜR KFZ -KÜHLMITTEL

Konventionelles Frostschutzmittel / G11

INHIBITOR TECHNOLOGIE GLYZERIN MEG MPG ZUGABE ENDPRODUKT
CEMKOR-B anorganisch 0-20% bis 100% - 5-6% Standard
- enthält Amine, Phosphate – für die Rezeptur des Grund-Frostschutzmittels
CEMKOR-C12 H-OAT-Si 0% 95% - 5% BS6580-Produkt
CEMKOR-C12 H-OAT-Si 20% bis 100% - 6% BS6580-Produkt
CEMKOR-C12 H-OAT-Si 0-20% bis 100% - 7% G11 Produkt
MISCHVERHÄLTNIS in Gewichts-%

Langlebiges Frostschutzmittel / G12 +

INHIBITOR TECHNOLOGIE GLYZERIN MEG MPG ZUGABE ENDPRODUKT
CEMKOR-FED OAT 0% 90% - 10% Langlebiges G12+
CEMKOR-FED OAT 15-20% bis 100% - 10% Langlebiges G12+
CEMKOR-F70 OAT 0% 93% - 7% Langlebiges G12+
CEMKOR-F70 OAT 15-20% bis 100% - 7% Langlebiges G12+
MISCHVERHÄLTNIS in Gewichts-%

G13 / G12 ++ Frostschutzmittel

INHIBITOR TECHNOLOGIE GLYZERIN MEG MPG ZUGABE ENDPRODUKT
CEMKOR-G13 OAT-Si 0% 90% - 10% G12 ++
CEMKOR-G13 OAT-Si 10-40% bis 100% - 10% G13
MISCHVERHÄLTNIS in Gewichts-%

SPEZIALISIERTER FROSTSCHUTZ

INHIBITOR TECHNOLOGIE GLYZERIN MEG MPG ZUGABE ENDPRODUKT
CEMKOR-B anorganisch 0-20% bis 100% - 5-6% standard/JP, KR
CEMKOR-PSA OAT-Mo 0% 91% - 9% PSA/ Afnor
CEMKOR-HD H-OAT-Si+ 0% 93% - 7% Hochleistung
ASTM D6210
MISCHVERHÄLTNIS in Gewichts-%


DOSIERUNG VON INHIBITOREN

SOLAR & ECO & ÜBERTRAGUNGSFLÜSSIGKEITEN

INHIBITOR TECHNOLOGIE GLYZERIN MEG MPG ZUGABE SHORT
OVERHEATING 0°C
CEMKOR-GE   0-30% - 60-90% 10% max. 100
- Für alte thermische Solaranlagen oder für alle Heiz-/ Kühlsysteme für Zuhause geeignet
CEMKOR-EM   0% - 90-94% 6-10% max. 300
- Bei allen neuartigen Solaranlagen mit einer hohen thermischen Überhitzung
MISCHVERHÄLTNIS in Gewichts-%

------- DRINGEND EMPFOHLEN ------

Vor Gebrauch und Austausch der Wärmeträgerflüssigkeit, verwenden Sie immer ein Reinigungsprodukt - SLOPUR-60


DOSIERUNG VON INHIBITOREN FÜR TRANSFER FLÜSSIGKEITEN

This mixture is not classified as hazardous   This mixture is not classified as hazardous

ECO-Variante für Transferflüssigkeiten

INHIBITOR TECHNOLOGIE GLYZERIN MEG MPG ZUGABE
CEMKOR-EM   0-40% - 60-90% 6-10%
CEMKOR-EM   0-40% 60-90% - 6-10%
MISCHVERHÄLTNIS in Gewichts-%

CEMKOR-EM

------- GEFAHRENERKENNUNG ------

Einstufung des Stoffes oder der Mischung

Diese Mischung ist nicht als gefährlich eingestuft.
CLP - Einstufung gemäß EG-Verordnung Nr. 1272/2008.

 

Kennzeichungselemente
Kennzeichnung gemäß EG-Verordnung Nr. 1272/2008

Piktogramm – keine
Gefahrenwort – keine
Gefahrenhinweis(e) – keine
Sicherheitshinweis(e)  – keine

Diese Mischung muss nicht gemäß den EG-Richtlinien oder den jeweiligen nationalen Gesetzen gekennzeichnet werden.


Gefahrenhinweis(e)
Andere Gefahren

Dieses Produkt ist ein anorganischer Stoff und erfüllt nicht die Kriterien für PBT oder vPvB



CEMKOR-EM

Korrosion von Metallen in g/m², geprüft nach ASTM D 1384 (336 h/88 °C, 6 L Luft/h)

Glykol-/ Wasser-Gemische ohne Inhibitoren dürfen nicht verwendet werden, da sie eine stärkere Korrosionswirkung als reines Wasser allein aufweisen. Die folgende Tabelle zeigt die relativ geringe Korrosion von unedlen Metallen, verursacht durch einen CEMKOR-EM (bei 10%-Zugabe) + MEG im Vergleich zu Wasser und Kühlsole. Die nach der oben genannten ASTM-Methode ermittelten Werte zeigen den Gewichtsverlust von Metallen in g/m² aufgrund von Korrosion:

METALL Basiert auf CEMKOR-EM *** Leitungswasser ** Monoethlylenglykol * Monopropylenglykol * Pharma-Glyzerin *
Kupfer -0,7 -1,5 -11 -3,8 -50
Lot -1,2 -14 -52 -152 -88
Messing -0,4 -1,5 -21 -6 -28
Stahl -2 -81 -188 -258 -207
Gußeisen -0,9 -209 -79 -102 -190
Silumin -2,8 -38 -89 -71 -284
* Mischung mit demineralisierten Wasser ohne Inhibitoren
** Leitungswasser 15° dH
*** 10% CEMKOR-EM + Monoethylenglycol

KORROSIONS WIRKUNGSTESTS


Tests
ASTM D 1384
Korrosionstest für Motorkühlmittel in Glaswaren
ASTM D 2570
Korrosionsprüfung im simulierten Betrieb von Motorkühlmitteln
ASTM D 4340
Korrosion von Aluminiumgusslegierungen in Motorkühlmitteln unter Hitze abweisenden Bedingungen
ASTM D 2809
Kavitationskorrosion und Erosionseigenschaften von Aluminiumpumpen mit Motorkühlmitteln
ASTM D 1882
Lackverträglichkeit
ASTM D 1120
Siedepunkt
ASTM D 1177
Gefrierpunkt
ASTM D 1221
Alkalinitätsreserve
PV1426
Hartwasserbeständigkeit
PV1426
Mischwasserstabilität
PV1474
Schaumdegeneration
ASTM D4340
Inhibitorstabilität / Langzeitstabilität

Kontakt



Adress
SLOCHEM, spol. s r.o.
Farský Mlyn 2
917 01 Trnava
Slowakische Republik
Company
ID-Nummer: 36 240 494
USt-IdNr: SK2020165774

Die Gesellschaft ist im Handelsregister des Amtsgerichtes Trnava, Sektion: sro, Eintrag Nr.: 12404/T eingetragen
Contact
E-mail: slochem@slochem.sk
Telefon: +421/33/5522572
Web: www.slochem.sk